Volleyball-Vorbericht: 1+1=2 – doppelter Spieltag zum Saisonstart

Auf die Germersheimer Oberliga-Volleyballer wartet gleich zum Saisonstart ein intensives Wochenende.

Das Hauptaugenmerk liegt dabei sicherlich auf dem Oberliga-Spiel beim TV Bad Salzig am Samstag Abend. Am Sonntag wartet dann mit dem Landespokal in Mainz-Gonsenheim eine Zusatzaufgabe, die das Team angesichts der hochklassigen Konkurrenz locker angehen kann.

Gegen die Gastgeber aus der Kurstadt dürfte es ein interessantes Spiel geben. Beide Teams kennen sich aus der Vergangenheit recht gut und haben das ein oder andere enge Match gespielt. Man darf gespannt sein, inwieweit die Gegner mit ihrem neuen Trainer Lutz Kasper, ein ehemaliger Bundesliga-Spieler, möglicherweise taktische und spielerische Fortschritte gemacht haben. Aber an ein "Versteckspiel" auf Germersheimer Seite ist definitiv nicht zu denken, denn das Team ist im großen und ganzen zusammengeblieben und hat sich auch mental nochmal verbessert. Zuletzt konnte man das mit einem guten 5. Platz von 8 Teams bei einem hochklassigen Vorbereitungsturnier (u.a. auch ein Schweizer Erstligateam dabei) am letzten Wochenende unter Beweis stellen. Kurz vor dem Saisonstart wird ein letztes Trainingsspiel gegen Regionalligist ASV Landau nochmals Aufschlüsse geben, wie man die taktischen und spielerischen Ziele bestmöglich umsetzen kann.

Am Sonntag steht dann in Mainz-Gonsenheim der Landespokal an, bei dem neben den Gastgebern auch der Regionalligist TV Feldkirchen und wiederum Bad Salzig um den Titel kämpfen werden. Die Spiele gelten eher als weitere Trainingsmöglichkeiten, da das nächste Spiel gegen Walpershofen von Ende September auf den 04.11. verlegt wurde. Eine Zielsetzung für den Pokal gibt es im Gegensatz zum Spiel am Vorabend nicht unbedingt.